Maxi Cosi Babyschale Citi SPS in unserem Test

im Test – die Maxi Cosi Babyschale Citi SPS

Maxi Cosi Babyschale testDiese Maxi Cosi Babyschale schneidet im Test ganz besonders gut ab. Der Kinderautositz fällt in die Klasse 0+ und kann ab der Geburt bis zu zwölf Monaten, bzw. bis maximal 13 kg verwendet werden. Für zusätzliche Sicherheit sorgt der Seitenaufprallschutz. Der empfindliche Rücken des Babys wird durch die Cosi Dozi Stützkissen entlastet. Ein Schlosspolster, sowie ein Gurtpolster sind inkludiert und es gibt ein kleines Sonnendach. Die Schultergurte der Babyschale sind zentral zu verstellen und der ergonomische Tragebügel erleichtert den Transport. Die maxi cosi babyschale besticht im Test durch das zusätzliche praktische Windelfach. Der Bezug kann einfach abgenommen und gewaschen werden. Am besten wird das Produkt mit dem Maxi-Cosi Dream und dem Maxi-Taxi kombiniert. Hierbei handelt es sich um ein echtes Reisesystem.

 

Beliebter Testsieger – der Maxi Cosi Citi SPS

Der Universalsitz glänzt mit vielen Vorteilen. Es ist keine ISO fix Befestigung Voraussetzung, um die Babyschale fest im Auto zu montieren. Die Handhabung ist insgesamt sehr einfach für den Nutzer. Wer möchte, kann die Babyschale auch mit in das Flugzeug nehmen, denn auch hierfür ist das Produkt zugelassen. Dieses Modell wird zu einem günstigen Preis-Leistungsverhältnis angeboten, was sich durch die kurze Nutzungsdauer relativ schnell amortisiert.

 

Praktisch und günstig zugleich – die Maxi Cosi Babyschale Citi SPS

Normalerweise kosten Babyschalen relativ viel Geld, dieser Kinderautositz hat alles, wovon Eltern und Kinder träumen. Die hochwertige Verarbeitung der Babyschale spricht für sich, auch die Farbkombination ist vorteilhaft. Eltern sollten beim Kauf daran denken, dass keine Verbindung mit einem ISOfix möglich ist, denn diese Vorrichtung ist bei diesem Modell nicht vorhanden. Trotzdem ist der Kindersitz für Babys leicht im Auto angeschnallt. Die Babyschale ist einwandfrei fest installiert, wenn der originale Fahrzeug-Sicherheitsgurt richtig verzurrt wird. So verrutscht die Babyschale im Auto garantiert nicht mehr. Eine Sitzschutzauflage, die direkt passt sollte dazu gekauft werden, so wird die Babyschale vor Abnutzung und Verschmutzung besser geschützt.

 

Fazit – Sicher unterwegs in den ersten zwölf Monaten

Obwohl diese Babyschale auf Isofix verzichtet, ist sie ein sicherer Begleiter für die ganz kleinen. In unserem Kindersitz Test kann sie überzeugen.

Man kann diese Babyschale hier bei Amazon finden!