Maxi Cosi Priori SPS Plus im Test – ein hochwertiger Kindersitz

günstig und hochwertig – Der Maxi Cosi Priori SPS Plus in unserem Test

maxi cosi priori sps plus testIn diesem Testbericht geht es um den Maxi Cosi Priori SPS Plus. Im Test kann dieser Kindersitz sehr überzeugen. Zunächst sollen aber die Fakten genannt werden. Der Maxi Cosi Priori SPS Plus wiegt ca. 9 kg und stammt aus dem Jahr 2012. Er hat keinen Isofix Anschluss. Man kann ihn also nur mit dem Autogurt befestigen. Er ist ein Kinderautositz der Gruppe 1, also für Kinder von 9 bis 18 kg geeignet. Im Gegensatz zu dem etwas teurerem Modell, dem Priori XP, hat dieser Kindersitz keinen Gurtstraffer. Dafür ist er günstiger. Wie kann sich nun der Maxi Cosi Priori SPS Plus im Test schlagen?
Den Maxi-Cosi Priori SPS Plus Kinderautositz gibt es hier günstig bei Amazon!

Maxi Cosi Priori SPS Plus Test – Welche Vorteile hat er?

Der Maxi Cosi Priori SPS Plus überzeugt im Test mit einer guten Funktionalität und einer hochwertigen Verarbeitung. Schon wenn man den Kindersitz aus der Verpackung nimmt, hat man den Eindruck ein hochwertiges Produkt in den Händen zu halten. Der Einbau geht trotz fehlendem Gurststraffers sehr gut. Möglicherweise braucht man etwas Kraft. Ich selbst ziehe den Gurt möglichst fest, in dem ich mich gegen das Auto stemme. So kann man viel Kraft in die Straffung des Gurtes stecken. So kann man es schaffen, den Kindersitz auch wirklich fest in das Auto einzubauen. In unserem Maxi Cosi Priori SPS Test kann auch die Verstellbarkeit der verschiedenen Liegepositionen sehr überzeugen. In der niedrigsten Stufe kann das Kind ganz gut schlafen. In der höchsten Position sitzt es schön aufrecht und kann alles überblicken. Auch im Langzeit Gebrauch zeigt der Maxi Cosi SPS keine Verschleißerscheinungen.

Das Verstellen der Liegepositionen geht nach wie vor sehr gut und problemlos. Auch die Befestung am Drei-Punkt-Gurt ist immer noch ohne jegliches Problem möglich, auch nach sehr häufigem Wechseln zwischen verschiedenen Autos. Die Bauteile sind sehr stabil. Auch der Bezug zeigt kaum Abnutzungserscheinungen und sieht (abgesehen von einigen Flecken) noch absolut neuwertig aus. Der Stoff wird nicht abgerieben, oder ähnliches.

Der Maxi Cosi Priori SPS Plus bietet sehr viel Qualität für einen günstigen Preis!

Welche Nachteile hat der Maxi Cosi Priori SPS Plus im Test?

Im Test zeigt der Maxi Cosi Priori SPS Plus wenige Nachteile. Das größte Manko ist meiner Ansicht nach, dass sich die Gurte am Kindersitz, mit denen das Kind angeschnallt wird, sich sehr umständlich in der Höhe verstellen lassen. Man muss die Polsterung abnehmen. Insgesamt dauert das also ein Weilchen. Zum Glück kommt es nicht so oft vor, dass die Höhe der Gurte verstellt werden muss. Nachteilig kann sich das Fehlen eines Gurtstraffers, oder eben ein fehlender Isofix Anschluss auswirken. Letztendlich sind das aber Dinge, die man vor dem Kauf schon genau weiß.

umständliche Verstellung der Kindersitz Gurte!

Das Fazit im Maxi Priori SPS Plus Test

Im Test kann der Maxi Cosi Priori SPS Plus sehr überzeugen. Er ist günstig und bietet für den Preis sehr viel. Wenn man auf einige Features verzichten kann und nicht so viel Geld ausgeben möchte, ist dieser Kindersitz eine sehr gute Wahl. Auch in jahrelanger Nutzung kann dieser Kinderautositz überzeugen. In unserem Kindersitz Test ist dieser Kinderautositz einer der Testsieger.